Seventh-Day Adventist Church

Adventgemeinde Bad Homburg

Menu

Unsere Literatur

Advent-Verlag Lüneburg - zur StartseiteDer "Advent-Verlag Lüneburg" unserer Freikirche bietet verschiedene Literatur an. Mehr Informationen finden Sie hier. 

Zum Download der Zeitschriften bitte Bild anklicken.

Zeitschriften

present, das neue Magazin für Glaube und Gegenwart, will mit dir teilen, was uns zum Glauben und Staunen bringt. Und das viermal im Jahr – mit dem Magazin present – ein Magazin für Menschen, die glauben und Menschen, die suchen.

Adventisten heute ist (seit Januar 2010) die Gemeindezeitschrift der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland. Sie erscheint monatlich und ist kostenlos über den Büchertisch der örtlichen Adventgemeinde zu beziehen – sowie hier online abrufbar. Ergänzt wird "Adventisten heute" online durch aktuelle Nachrichten aus der christlichen – einschließlich der adventistischen – Welt unter "Aktuelles".

ZEICHEN DER ZEIT ist ein evangelistisches Verteilheft, herausgegeben von der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland. Es erscheint verteljährlich. Das Heft gibt es kostenlos in fast jeder Adventgemeinde. Wo es eine Kirchengemeinde in Ihrer Nähe gibt, finden Sie hier: www.adventisten.de

Was braucht eine Familie, damit Kinder sich gesund entwickeln und entfalten können, damit sie vertrauensvoll ihr Leben in ihre eigenen Hände nehmen können? Welchen Anteil haben Eltern daran, dass ihre Kinder zu den Persönlichkeiten werden, die sie sind? Und gibt es biblische Prinzipien oder Begebenheiten, die unseren Familien in dieser Hinsicht weiterhelfen?
In dieser Ausgabe geht es um ein Thema, das jeden von uns in irgendeiner Weise betrifft: Väter. Wir alle haben oder hatten einen Vater, doch die Erfahrungen mit ihm könnten unterschiedlicher nicht sein. Bei manchen war er sehr präsent, andere haben ihn kaum erlebt, einige haben überwiegend positive Erfahrungen und Erinnerungen, andere wiederum negative. Unser Vaterbild ist wichtig für viele unserer Beziehungen – nicht zuletzt hat es auch Einfluss auf unser Gottesbild.
Die Gebetswoche 2019 findet vom 16. – 23. November statt. Sie steht unter dem Motto „Wir sind gerufen, Gottes Propheten treu zu sein“.
„Altwerden ist nichts für Feiglinge“. So formulierte es einmal der 2014 verstorbene TV-Moderator Joachim Fuchsberger. Meist wird negativ über das Älterwerden gesprochen: Die Leistungskraft sinkt, die gesundheitlichen Probleme nehmen zu, die Lebensfreude dagegen ab. Bedeutet alt tatsächlich immer etwas Negatives oder Schlechtes?

present 7 - Leidenschaft

Die schlechte Nachrichte gleich zu Beginn: Diese siebte present-Ausgabe wird gleichzeitig die letzte sein, denn leider wird das Magazin eingestellt.
Adventisten verkündigen die Wiederkunft Christi seit mehr als 175 Jahren und manche von ihnen stellen sich die Frage, warum sie noch nicht stattgefunden hat. Einige glauben, diese „Verzögerung“ liege daran, dass die Gemeinde in ihrem Bemühen versagt habe, einen sündlosen Charakter zu entwickeln.

Zeichen der Zeit - 3/2019 - Europa in der Krise?

Die EU ist nur ein Beispiel dafür, dass politische Allianzen derzeit immer brüchiger bzw. handlungsunfähiger werden. Ist das Zeitalter der Bündnisse vorbei und kämpft wieder jeder für sich selbst? Was steht uns dann bevor? Wenn man doch in die Zukunft schauen könnte …

Adventisten heute - Juli 2019 - FamilienweltenAdventisten heute - Juli 2019 - FamilienweltenIn der Juli-Ausgabe von Adventisten heute dreht sich alles um die vielfältigen Familienwelten, in denen wir heute leben.

Adventisten heute - Juni 2019 - Gehet hin in alle LebensweltenAdventisten heute - Juni 2019 - Gehet hin in alle LebensweltenDie Juni-Ausgabe von Adventisten heute beschäftigt sich mit den Heruasforderungen für die Mission in der kulturellen und lebensweltlichen Vielfalt der heutigen Gesellschaft.

Adventisten heute - Mai 2019 - Die SeligpreisungenAdventisten heute - Mai 2019 - Die SeligpreisungenDie Mai-Ausgabe von Adventisten heute beschäftigt sich mit den Seligpreisungen.



Adventisten heute - April 2019 - Gottes Willen erkennen

Die meisten Christen fragen sich: Wie können wir in unserem Leben Gottes Willen erkennen und erfüllen? Genau darum geht es im Thema des Monats April.
Über 2.000 Jahre alt und doch erhitzt es immer noch die Gemüter: das Kreuz. Schon der Apostel und Gelehrte Paulus prophezeite, dass das Kreuz polarisieren würde...
Zwölf „Ärzte“ braucht der Mensch, um gesund an Körper, Seele und Geist zu bleiben: Ernährung, Bewegung, Wasser, Sonnenlicht, das richtige Maß, Luft, Ruhe, Vertrauen, gute Prioritäten, Optimismus, Integrität und unterstützende Beziehungen.
Als Siebenten-Tags-Adventisten ist die Wiederkunft Jesu ein zentraler Bestandteil unseres Glaubens und Glaubenszeugnisses. Seit einigen Jahren thematisieren wir in der Februarausgabe von Adventisten heute stets solch ein Kernthema adventistischer Identität, um es aus biblischer Sicht zu beleuchten und nach der Relevanz für uns heute zu fragen.
„Ich lebe in meiner eigenen Welt. Ist ok, man kennt mich dort.“ Dieser Satz ist zwar durch Tassen, Shirts, Karten und Poster reichlich abgedroschen, aber entlockt trotzdem oft ein kleines Lächeln. Warum? Weil eben jeder so eine eigene kleine Welt hat, in die er dann und wann abtaucht. Eine Parallelwelt?
Das neue Jahr ist erst ein paar Tage alt, doch die kurze Verschnaufpause der Feiertage - so es sie denn gab - ist schon wieder vergessen. Erneut verbreiten sich Schlagzeilen über dieses und jenes menschliche Unglück, das Wetterchoas oder andere Dinge. Es ist nicht so leicht, bei all den Ereignissen rund um unseren Globus einen Überblick zu behalten.
Erst ein paar Tage vor Weihnachten ist es herausgekommen: Der mehrfach ausgezeichnete Spiegel-Journalist Claas Relotius hat zahlreiche falsche Informationen und Manipulationen in seine Reportagen eingebaut. Nicht nur ein schwerer Schlag für die gesamte Branche, sondern auch ein Beispiel dafür, wie schwierig es oft ist, zwischen Fakten und Fake, also Unwahrheit zu unterscheiden.
Dinge schlechtzureden und kaputtzumachen, geht für gewöhnlich viel schneller, als sie zusammenzuhalten und aufzubauen. Das gilt in besonderem Maße für Beziehungen. In diesem Monat widmen wir uns dem Thema Ehe und Partnerschaft.
Novemberzeit – Trauerzeit. Die Tage werden kürzer, grauer, regnerischer. Viele gedenken in dieser Zeit ihrer verstorbenen Verwandten oder Freunde; vor allem der Totensonntag lädt im Besonderen dazu ein.
In Deutschland werden die Menschen dank einer guten medizinischen Versorgung immer älter, gleichzeitig nehmen die psychischen Erkrankungen zu, seien es Burn-Out, Depressionen oder Angststörungen. Mentale Gesundheit ist zu einem Mega-Thema geworden.
Auch wenn die Gesundheit und gesunde Ernährung nach wie vor Trendthemen sind, gibt es doch immer mehr Menschen, die heutzutage unter seelischen Belastungen und Erkrankungen leiden.

present 5 - Das Böse

Wer an das Böse denkt, muss sich längst nicht auf Serienmörder beschränken, denn es hat unzählige Gesichter. Vom niedlichen Comic-Bösewicht bis hin zum Kriegsverbrecher oder gar zum Ursprung des Bösen – Satan. In Büchern, Filmen, Musik und Kunst werden Schrecken und Faszination des Bösen immer wieder zum Thema gemacht.
1 von 14